Ich fühlte mich so hoffnungslos

Inhalt Diabetes und depressive Beschwerden

Diabetes und depressive Beschwerden – Ein internet-basiertes Programm zur Prävention von Depressivität bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2.

Diabetes und depressive Beschwerden ist ein sechswöchiges Online-Intensivtraining. Es zielt darauf ab, Diabetiker mit leichten bis moderaten depressiven Beschwerden dabei zu unterstützen, ihre niedergeschlagenen Stimmung selbst zu überwinden, durch:

  • Fertigkeiten zur Lösung von Probleme
  • Techniken zur Erfahrung von mehr Freude im Alltag
  • Verbesserten Umgang mit den Sorgen um mögliche Komplikationen oder Folgeerkrankungen

 

Das sechswöchige Online-Training basiert auf empirisch fundierten Methoden, u.a. aus der Verhaltenstherapie. Es bietet dem Teilnehmer unter Verwendung von Videodateien auf einer ansprechend gestalteten Website grundlegende Informationen, lebensnahe Beispiele und interaktive Übungen, mit denen die Teilnehmer Belastungen und Probleme bearbeiten können.

Das Training beinhaltet pro Woche eine Sitzung sowie die praktische Umsetzung der Inhalte während der Woche. Ein weiterer Bestandteil des Programmes ist ein Tagebuch, in dem täglich die aktuelle Stimmung eingetragen werden kann. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer ein individuelles Feedback per E-Mail auf jede bearbeitete Lektion. Eine Brücke in den Alltag stellen dabei auch mobile Bestandteile dar (z.B. SMS auf das Handy oder Smartphone), dadurch soll es den Teilnehmern besser gelingen die erlernten Techniken in den  Alltag zu integrieren.

Für wen?

Dieses Training ist geeignet für Erwachsene mit depressiven Beschwerden und Diabetes I oder Diabetes II. Das Online-Training kann mit Online-Begleitung oder Face-to-Face Gesprächen kombiniert werden.

Programminhalte

  • Einführung und Ziele
  • Aktiv werden!
  • Probleme und Wege sie zu lösen – Teil I
  • Probleme und Wege sie zu lösen – Teil II
  • Schöne Aktivitäten und Bewegung
  • Zukunftsplan

Wie wurde das Modul entwickelt?

Das Modul wurde in enger Zusammenarbeit mit der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt. Die Intervention Developer von Minddistrict haben sich ausführlich mit dem aktuellen Stand der Forschung vertraut gemacht. Bei der Umsetzung der evidenzbasierten Methoden wurden alle relevanten Quellen berücksichtigt. Wenn Sie mehr über dieses Modul erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gern.

Partner

Neben der Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Team an der Leuphana Universität Lüneburg bestehen darüber hinaus internationale wissenschaftliche Kooperationen mit Prof. Dr. Pim Cuijpers und Prof. Dr. Heleen Riper von der Freien Universität Amsterdam, weltweit führende Forscher zu internetbasierten Gesundheits-Interventionen; sowie mit dem renommierten Gesundheitsökonomen Prof. Dr. Filip Smit (Trimbos Institute, Netherlands Institute of Mental Health and Addiction, WHO Collaborating Centre for Mental Health sowie Department of Epidemiology and Biostatistics, Institute for Health and Care Research, VU Medical Centre, Amsterdam).

Mehr wissen?

Kontaktieren Sie uns

Sofort beginnen?

Jetzt starten