News & Blogs

Jeanette Ploeger wird neue CEO bei Minddistrict

Jeanette Ploeger tritt zum 1. Januar 2021 die Nachfolge von Mark Willems als CEO des E-Health-Anbieters Minddistrict, einer Tochtergesellschaft von Asklepios, an. Ploeger möchte sich für ein zukunftssicheres Minddistrict einsetzen: „Menschen mit psychischen Beschwerden verdienen einen besseren Zugang zur Versorgung.“

Foto von Jeanette Ploeger

Jeanette Ploeger ist seit der ersten Stunde Mitarbeiterin bei Minddistrict und hat viel zur Entwicklung der Organisation beigetragen. Minddistrict wuchs in den vergangenen 10 Jahren vom Start-Up auf dem niederländischen Gesundheitsmarkt zum Scale-up in den Niederlanden, der D-A-CH Region und England. Der Klinikkonzern Asklepios Kliniken aus Deutschland hat den E-Health-Entwickler vor zwei Jahren übernommen. In den letzten Jahren hatte Jeanette Ploeger die Position als Chief Business Officer inne und gilt als Expertin auf dem Gebiet der Interoperabilität.

„Jeanette ist mit ihrem Sinn für Versorgung und Marktentwicklungen die ideale Kandidatin für die Position des nächsten CEO bei Minddistrict“, sagt Mark Willems. „Darüber hinaus ist ihr Enthusiasmus ansteckend. Ich bin sicher, dass das Unternehmen und das Produkt mit ihr an der Spitze eine glänzende Zukunft haben werden.“

Jeanette Ploeger: „Dies ist ein neuer Schritt für mich, aber auch die Versorgung ist bereit für die nächste Phase. Wir müssen die gegenwärtige Krise für nachhaltige Veränderung nutzen. Menschen mit psychischen Beschwerden brauchen einfach einen besseren Zugang zur Versorgung. In den Niederlanden, aber gerade auch in der D-A-CH Region. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Geschäftsführerin von Minddistrict D-A-CH, Dr. Maren Kentgens, um zur Umgestaltung des Gesundheitswesens beizutragen und Wissen auszutauschen“.

Ploeger: „Wenn wir vertrauensvoll und zielorientiert zusammenarbeiten, können wir Versorgungsnetzwerke um die Nutzenden herum schaffen. Wir haben das Produkt und die Menschen, um dies zu unterstützen“.